Reservieren

Deutsch

Moskau kennenlernen

Moskau
Kremlin
Das Bolschoi-Theater
Gutshof "Archangelskoje"
Das Puschkin-Museum der bildenden Künste

Moskau ist die Hauptstadt Russlands. Es wurde 1147 gegründet, liegt an beiden Ufern der Moskwa und ist eine der größten Städte der Welt.

Moskau ist eines der wichtigsten Touristenzentren der Welt: Moskauer Kreml, Roter Platz, Nowodewitschi-Kloster, Himmelfahrts-Kirche in Kolomenskoje – alle diese Sehenswürdigkeiten stehen auf der Liste des UNESCO-Welterbes. In der Stadt gibt es 5 Flughäfen, 9 Bahnhöfe; es gibt eine Schifffahrtsverbindung zu den Meeren des Atlantik und zum nördlichen Eismeer.

Moskau ist ein großes Kultur-und Bildungszentrum.

Im heutigen Moskau gibt es mehr als 100 Theater, 60 Museen, 264 Hochschulen und 400 Bibliotheken.

Unter allen Sehenswürdigkeiten sind vor allem das Bolschoi-Theater, das Puschkin-Museum für bildende Künste und die Tretjakow-Galerie hervorzuheben und weltberühmt.

Der Kreml ist der älteste Teil Moskaus und sein historischer und politischer Mittelpunkt sowie der offizielle Sitz des russischen Präsidenten.

Die Fläche des Kremls beträgt ca. 27,5 ha.

Die Geschichte des Kreml zählt mehr als 900 Jahre.

Auf dem Gebiet des Kremls befindet sich die "Rüstkammer", in der ca. 4.000 Kunstgegenstände des Kunstgewerbes aus Russland, Europa und dem Fernen Osten vom IV. bis Anfang des XX. Jahrhunderts ausgestellt sind.

Im Kreml sind auch die wichtigsten Kathedralen Russlands zu besichtigen: Die Mariä-Entschlafens-Kathedrale (Uspenski-Kathedrale, 1479); Erzengel-Michael-Kathedrale (Archangelski-Kathedrale, 1505).

Zu sehen sind weiterhin Gebäude der Zivilarchitektur des XV. – Anfang XX. Jahrhunderts. kreml.ru

Das Bolschoi-Theater ist das wichtigste Nationaltheater Russlands, ein Träger der Traditionen der russischen Kultur und Zentrum der musikalischen Weltkultur. Dieses älteste Theater des Landes wurde 1776 gegründet.

Auf dem Spielplan stehen vor allem Meisterwerke des russischen Musiktheaters des XIX. – XX. Jahrhunderts.

Außerdem bietet das Theater seinen Zuschauern europäische Klassik, extra bestellte Werke, kammermusikalische und symphonische Konzerte.

Im Bolschoi-Theater wurden "Eugen Onegin" von P. Tschaikowski, "der goldene Hahn" von N. Rimski-Korsakow, "Fürst Igor" von A. Borodin, "Pique Dame" von P. Tschaikowski, "Ruslan und Ludmila" von M. Glinka auf die Bühne gebracht.

Die Baletttruppe des Theaters ist weltberühmt.

Auf dem Spielplan des Theaters stehen die Balletts "Giselle", "Onegin", "Der Nussknacker", "Bajadere", "Don Quichote".

Das Theater erfüllt seinen Bildungsauftrag mit der Aufführung seltener Werke und Einladung berühmter Solisten und Regisseure.

Im Theater wirkten die Regisseure Francesca Zambello, Robert Sturua und Graham Vick sowie die Choreographen Roland Petit, John Neumeier und Wayne McGregor.
bolshoi.ru
 

Das Gut "Archangelskoje" ist einmaliges Architekturdenkmal. Es gehörte früher dem Fürsten N. Jusupow.

Zur Zeit stellt das Gut ein Museum mit einzigartigen Sammlungen der Malerei aus dem XVII. – XIX. Jahrhundert, von Radierungen, Skulpturen und Werken der angewandten Kunst dar.

Auf dem Gut liegt ein schöner Park, der dem Gut den Namen "Versailles bei Moskau" eingebracht hat.

Traditionell wird im Sommer in diesem Park das Jazz-Festival "Gutshof. Jazz" durchgeführt.
arhangelskoe.su

Das Puschkin-Museum der bildenden Künste beherbergt eine der größten Sammlungen von Kunstwerken aus ältesten Zeiten bis zu unserer Zeit.

Im Museum werden die Kunst des Alten Ägypten, der Antike und europäische Malerei des VIII. – XVIII Jahrhunderts vorgestellt.

In 26 Sälen des Museums werden Werke von Künstlern des XIX. – XX. Jahrhunderts, verschiedener Richtungen der europäischen Kunst sowie Ausstellungen einzelner Maler gezeigt.
arts-museum.ru