Reservieren

Deutsch

Erlebnisangebote

Auf Kamtschatka gibt es ungefähr dreihundert Vulkane, davon sind etwa dreißig noch aktiv. Hier gibt es zwei staatliche Naturschutzgebiete — Kronockij und Komandorskij, fünf Naturparks, ein staatliches Wildgehege und mehrere hundert Naturdenkmäler. Die bekanntesten Vulkane Kamtschatkas sind der Kljutschevaja Sopka, der Mutnovskij, des Bezymjannyj, der Korjakskij, der Avatschinskij und der Viljutschinskij. Besonders attraktiv für Reisende ist das Tal der Geysire - das einzige Geysirfeld Eurasiens, das zu den sieben Wundern Russlands gehört und auch auf der Welterbeliste der UNESCO steht.
Kamtschatka ist eine von der Zivilisation praktisch unerreichte Weltregion.

Ethnographic excursions
Freeride and Heliski
The Kuril lake
Biosphere reserve

Tal der Geysire

Eines der größten Geysirfelder der Welt und das einzige in Eurasien. Das Tal der Geysire befindet sich auf Kamtschatka in dem staatlichen Biosphärenreservat Kronockij.
Es handelt sich dabei um die tiefe Schlucht des Geysir-Flusses, an dessen Ufern sich auf einer Fläche von fast 6 Quadratkilometern zahllose Geysiröffnungen, heiße Quellen, Schlammkessel, warme Wasserstellen, Wasserfälle und Seen befinden. Auf diesem räumlich begrenzten Territorium sind eine außergewöhnlich große biologische Vielfalt und eine enorme Gegensätzlichkeit der natürlichen Bedingungen und des Mikroklimas zu beobachten.

Avatscha-Bucht

Als eine der größten Buchten auf dem Planeten ist sie in der Lage, jedes Schiff der Welt in Empfang zu nehmen. Es handelt sich dabei um den inneren geschlossenen Teil des Golfs der Avatscha. Die Länge der Bucht beträgt 24 Kilometer, ihre Breite am Eingang — 3 Kilometer und ihre Wasserfläche annähernd 215 km² bei einer tiefe von bis zu 26 Metern. In die Bucht münden die Flüsse Avatscha und Paratunka.
An den Ufern der Bucht liegen die Städte Petropavlovsk-Kamtschatskij und Viljutschinsk.
Sie ist der Hauptstützpunkt der russischen Pazifikflotte auf Kamtschatka.
Sinnbild und Sehenswürdigkeit der Bucht ist die an ihrem Ausgang zum offenen Golf der Avatscha gelegene Felsgruppe der Drei Brüder.

Exkursionen

Ausfahrten in die Avatscha-Bucht. Zum Naturdenkmal „Drei Brüder“-Felsen und zum Fischen frischer Köstlichkeiten aus dem Meer.
Zum „Großmutterstein“ (Babuschkin Kamen‘), um den „Vogelbasar“ zu bewundern, auf dem riesige Schwärme von Gelbschopflunden, Kormoranen und Seeadlern zu sehen sind und wo die Möglichkeit besteht, große Ansammlungen von Ringelrobben an ihren Liegeplätzen sowie aus dem Stillen Ozean in die Bucht gekommene Wale und Schwertwale zu entdecken.